Offene Ganztagsschule ABC

 

OGS-ABC

Elterninformation/ OGS Forster Linde

 

A wie Abholzeiten

Bitte beachten Sie unsere Abholzeiten:

Montag bis Donnerstag:

       15.15 Uhr (Ausnahme: Ihr Kind nimmt an einem Kurs teil)

       16.15 Uhr bis 16.30 Uhr

Freitag:

       15.00 Uhr

Damit unsere Tagesstruktur und die Ihrer Kinder nicht gestört wird, bitten wir Sie erst zu den o.g. Zeiten zu erscheinen (nicht vorher). Bitte holen sie ihr Kind nur in den Räumlichkeiten der OGS ab, damit das Betreuungsteam die Übersicht behält und Ihr Kind abmelden kann. 

 

A wie Anmeldung und Abmeldung

Für eine Betreuung Ihres Kindes in unserer OGS ist eine Anmeldung notwendig. Diese Anmeldung können Sie nach Terminabsprache im Büro der OGS bei Frau Pfeiffer bzw. Herrn Mölders durchführen lassen. Zurzeit werden 144 Kinder durch die OGS Forster Linde betreut. Es empfiehlt sich daher Ihr Kind bei Betreuungsbedarf möglichst frühzeitig anzumelden. Somit wird die Chance einen Betreuungsplatz zu bekommen deutlich erhöht.

Bei der Anmeldung schließen Sie einen Betreuungsvertrag mit der Stadt Aachen ab. Dieser sieht vor, dass Ihr Kind bis zum Ende der Grundschulzeit an der OGS teilnimmt. Sollten Sie Ihr Kind vorzeitig von der OGS abmelden wollen, müssen Sie die Abmeldefrist (30.April des vorherigen Schuljahrs) unbedingt einhalten!


Ä wie Änderungen

Bei der Anmeldung Ihres Kindes erfassen wir mithilfe des Stammdatenblatts wichtige Informationen wie Adresse, Telefonnummern, Abholzeiten, Allergien, chronischen Erkrankungen etc. Sollten sich im Laufe des Schuljahres Änderungen ergeben, teilen Sie uns dies unbedingt mit.

 

B wie Bezugsbetreuung

Das Fundament einer pädagogisch wertvollen und effektiven Arbeit ist die Beziehungsgestaltung zu den Kindern. Nur durch gegenseitiges Vertrauen und Wertschätzung kann sich das Kind entfalten und entwickeln. Daher ist es uns wichtig, dass die Kinder unserer OGS festen Gruppen und einem Bezugsbetreuer zugeordnet werden. Der Bezugsbetreuer ist für Sie und Ihr Kind erster Ansprechpartner.

 

C wie Chancengleichheit

„Jedem gute Bildungschancen zu geben, ist ein Herzstück demokratischer Politik.“ (E.Bulmahn, 2003)

Unser Grundsatz: Jedes Kind hat ein Recht auf Bildung!

Wir möchten jedem Kind die Chance geben, all seine Begabungen zu entfalten. Diese wollen wir mit unseren vielfältigen Angeboten im OGS- Bereich fördern.

 

D wie Durchwahl

Sie erreichen uns telefonisch von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr unter der Nummer: 0241/4131694. Sollte das Büro nicht besetzt sein, haben Sie die Möglichkeit auf unserem Anrufbeantworter eine Nachricht zu hinterlassen. Dieser wird regelmäßig abgehört.

Bitte geben Sie uns immer telefonisch oder in schriftlicher Form bescheid, wenn Ihr Kind krankheitsbedingt nicht in der OGS erscheinen kann! Informieren Sie uns bitte ebenfalls, sollte Ihr Kind aus anderen Gründen z.B. aufgrund eines Arzttermins o.Ä. nicht an der OGS teilnehmen können bzw. früher abgeholt werden.

 

E wie Elternarbeit

Für eine gelungene pädagogische Arbeit ist eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern von großer Bedeutung. Gegenseitiges Verständnis und Wertschätzung bilden die Grundlage dieser Zusammenarbeit. Wir bestreben ein konstruktives und harmonisches Miteinander, um den Kindern gemeinsam Möglichkeiten und Wege aufzuweisen.

Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie. Um Tür- und Angelgespräche zu vermeiden, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit dem entsprechenden Bezugsbetreuer.

 

E wie Elternbriefe

Wir geben regelmäßig wichtige Elternbriefe heraus. Diese finden Sie in der Elternmappe Ihrer Kinder. Es liegt in Ihrer Verantwortung diese zu lesen, und bei Abfragen etc. diese wieder fristgerecht im Büro der OGS abzugeben.

 

F wie Ferienbetreuung

Auch in den Ferien besteht die Möglichkeit Ihr Kind durch die OGS betreuen zu lassen. In den Oster- und Herbstferien haben wir jeweils eine Hälfte der Ferien für Sie geöffnet. Dabei handelt es sich um eine reine Notfallbetreuung (siehe N. wie Notfallbetreuung). In den Sommerferien haben wir drei Wochen geöffnet. Zusätzlich besteht eine Kooperation mit der nahe gelegenen OGS Schönforst, die Ihr Kind bei Bedarf in der restlichen Ferienzeit betreut. In den Weihnachtsferien wird keine Betreuung angeboten. Sie werden von uns über Ferienplanungen und -angebote rechtzeitig via Elternbrief informiert.

 

F wie Freispiel

In unserem Alltag planen wir ganz bewusst Freispiel- Phasen ein, in denen Ihr Kind Spielpartner- und Material selbst wählen kann. Dazu stehen ihm vielfältige Spiel- und Bastelmaterialien zur Verfügung, die er nach Absprache mit den Betreuern für sich nutzen kann. Auch das kindgerechte Außengelände mit unserem großen Klettergerüst und unterschiedlichstem Außenspielzug bietet den Kindern der OGS eine willkommene bewegungsreiche Abwechslung. Die gesamte Freispielzeit wird von mindestens zwei pädagogischen Fachkräften betreut, welche den Kindern neben dem begleiten als Berater, Konfliktmanager und Spielkameraden zur Seite stehen. 

 

G wie Gemeinschaft 

Wir verstehen die OGS als Gemeinschaft, die den Kindern als Lernfeld für ihre Entwicklung dienen soll. Die Kinder und das Betreuerteam verbringen viel Zeit miteinander und haben so die Möglichkeit voneinander zu lernen, füreinander da zu sein und sich gegenseitig zu bereichern. Vor allem soziale Kompetenzen wie Verantwortungsbewusstsein, Durchsetzungsvermögen und Akzeptanz werden durch dieses Zusammenleben stark geschult. 

 

H wie Hausaufgaben

Die Kinder haben in der OGS die Möglichkeit von Montag bis Freitag, in ihrem Klassenraum und einer ruhigen Atmosphäre mit Unterstützung des Bezugsbetreuers ihre Hausaufgaben in der einstündigen Lernzeit zu bearbeiten. Hierbei berücksichtigen wir die gesetzlichen Richtlinien zur maximalen Bearbeitungszeit: 1./2. Klasse 30 Minuten, 3./4. Klasse 60 Minuten.

Die Lernzeit der Erstklässler (bei Unterrichtsschluss 11.30 Uhr) beginnt montags bis donnerstags um 13.00 Uhr und endet spätestens um 14.00 Uhr. Freitags beginnt die Lernzeit für die Erstklässler bereits um 12.30 Uhr und endet um 13.30 Uhr. Alle restlichen Jahrgangsstufen gehen täglich von 14.00-15.00 Uhr in ihre Lernzeit.

Weitere Informationen zum Thema Hausaufgaben entnehmen Sie bitte unserem separaten „Lernzeit-Konzept“.

 

I wie Individualität

Neben dem gemeinschaftlichen Leben muss auch das einzelne Kind mit seinen individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten im Fokus der pädagogischen Arbeit stehen. Wir orientieren uns am situationsorientierten Ansatz. In wöchentlichen Teamsitzungen reflektieren unsere MitarbeiterInnen die auf ihren Beobachtungen basierenden individuellen Entwicklungsverläufe und planen dementsprechend ihre pädagogischen Angebote und Maßnahmen.  

Außerdem möchten wir das Recht der Kinder auf Privatsphäre, auch innerhalb der OGS- Gemeinschaft, in unseren Alltag integrieren. So haben beispielsweise alle Kinder eigene Schulranzenfächer und Garderobenhaken sowie eine Aufbewahrungsbox für Selbstgebasteltes und Persönliches.

 

J wie Jacken, Mützen, Handschuhe, Schultaschen und Schals

Jedes Kind ist für sein Eigentum selbst verantwortlich. Am oder im Klassenraum vergessene Sachen können nach 16.00 Uhr nicht mehr gesucht bzw. geholt werden, da zu dieser Zeit die Flure gereinigt werden und die Türen bereits verschlossen sind.  

Fundsachen finden Sie in der großen, schwarzen Kiste in der Aula.

 

J wie Jahreszeiten

Innerhalb unseres OGS- Alltags legen wir Wert darauf, gemeinsam mit den Kindern die Jahreszeiten zu erleben und bemühen uns um eine entsprechend orientierte Freizeitgestaltung (Bastelangebote, Kochkurse, Ausflüge in die Natur etc.).

 

K wie Konzeptionstag

Einmal jährlich trifft sich unser gesamtes OGS- Team zu einem ganztägigen Konzeptionstag. An diesem Tag setzen wir uns kritisch mit unserer Arbeit auseinander, überarbeiten unser Konzept, strukturieren unseren Alltag und versuchen unsere pädagogische Arbeit zu optimieren.   Wir tun dies um unsere Qualität zu sichern bzw. noch zu verbessern. Am Konzeptionstag bieten wir eine Notfallbetreuung an. (s. N wie Notfallbetreuung)

 

K wie Kursprogramm

Täglich um 15.00 Uhr (Montag- Donnerstag) treffen wir uns im OGS- Hauptraum und nutzen bis 15.15 Uhr die Zeit um bei Bedarf gemeinsam mit allen Kindern wichtige Dinge zu besprechen, die Kursverteilung vorzunehmen und die Kinder auf unserer Anwesenheitsliste abzumelden, die abgeholt werden.

Unser Kursprogramm gestaltet sich interessant und vielfältig. Die Kinder und Eltern haben nach einer zweiwöchigen Schnupperphase (nur für neuangemeldete Kinder!) am Anfang eines jeden Schulhalbjahres die Möglichkeit zwischen vielen spannenden Kursen auszuwählen. Das Kursprogramm beinhaltet unter anderem kreative, musische, kulturelle sowie sportlich/motorische Angebote. (Zum Beispiel: Fußball, Tanzen, Kochen, Musikspiele etc.) Von Mo. bis Do. finden alle Kurse von 15.15 Uhr bis 16.30 Uhr statt. Freitags finden aufgrund der Lernzeit und der verkürzten Öffnungszeit nur Kurse für das 1. Schuljahr statt. (13.30 Uhr bis 15.00 Uhr).

Beachten Sie dabei, dass sich Ihr Kind für diese Zeit verbindlich anmeldet und gleichen Sie vor Kursanmeldung, die Kurszeiten mit Ihren Abholzeiten ab! Wir empfehlen pro Woche nicht mehr als

3 Kurse, da ebenfalls das Freispiel für Ihr Kind pädagogisch wertvoll ist.

Bei Fragen zu unseren Angeboten und Projekten steht Ihnen Danny Pfeiffer gerne zur Verfügung. Ausführlichere Informationen zu unserem Kursprogramm erhalten Sie im Elternbrief, der gemeinsam mit dem Kurswahlzettel am Anfang des neuen Halbjahrs an Sie herausgegeben wird.


L wie Langeweile 

Langeweile kommt bei uns niemals auf. Garantiert! J

 

L wie Läuse, Flöhe, Infektionskrankheiten

Sollte Ihr Kind betroffen sein, geben Sie sowohl in der Schule als auch in der OGS Bescheid, und lassen es sofern eine Ansteckungsgefahr besteht zuhause, um eine weitere Ausbreitung zu vermeiden.

 

M wie Mittagessen

Gemeinsam mit Ihrem/Ihrer BezugsbetreuerIn nehmen die Kinder in der OGS- Küche eine warme, ausgewogene Mahlzeit zu sich. Seit dem Schuljahr 2012/2013 bereiten wir das Mittagessen im „Cook & Chill“ – Verfahren zu. Mit dieser Methode vermeiden wir lange Warmhaltezeiten des Essens und können gewährleisten, dass Vitamine und Nährstoffe im Mittagessen enthalten bleiben. Wir achten bei der Auswahl des Mittagessens darauf, dass kein Schweinefleisch enthalten ist. Außerdem wählen wir regelmäßig auch vegetarisches Essen aus.

Sollte der Wunsch bestehen, dass Ihr Kind kein warmes Mittagessen erhalten soll, ist dies auch möglich. Ihr Kind kann dann mit den anderen Kindern gemeinsam ein selbstmitgebrachtes Lunchpakt verzehren. Achten Sie bitte darauf, dass dieses ausgewogene und ausreichende Lebensmittel beinhaltet. 

Die Mahlzeit Ihrer Kinder wird vom Caterer „Casino“ zubereitet und kostet z.Zt. 2,50 €. Das Essen kann immer nur für eine ganze Woche bestellt bzw. abbestellt werden. Ihr Ansprechpartner für die Essensbestellungen sowie die Essensabrechnungen ist Bastian Mölders.

 Für Familien mit einem geringen Einkommen besteht die Möglichkeit der finanziellen Unterstützung durch das staatlich erlassene Bildungs- und Teilhabepaket. Vorraussetzung hierfür ist das Beziehen von Sozialleistungen (Hartz IV, Wohngeld, Kinderzuschlag, Sozialgeld). Die dafür benötigten Anträge erhalten Sie bei Ihrem Sachbearbeiter (Sozialamt/Jobcenter) oder im Schulsekretariat. Haben Sie Fragen zum Bildungspaket? Dann sprechen Sie mit unserem Schulsozialarbeiter Markus Bougé

Tel.: 0241/51 00 15 49! Sprechzeiten: dienstags 8.00-9.00 Uhr, freitags 11.30-12.30 Uhr oder nach Vereinbarung.

 

N wie Natur und Umwelt

Die Grundschule Forster Linde befindet sich in direkter Nähe zum Aachener Stadtwald. Dieses binden wir in unsere umwelt- und naturbezogenen Freizeit- und Ferienprogramme mit ein. Dies deckt sich mit unserem Anspruch, unsere Kinder zu Verantwortungsbewusstsein für Natur und Umwelt zu erziehen.

 

N wie Notfallbetreuung

In den Herbst- und Osterferien, an Brückentagen und am Konzeptionstag bieten wir eine reine Notfallbetreuung an. An diesen Tagen finden keine Kurse, keine Hausaufgabenbetreuung und kein Mittagessen statt. Für diese Tage müssen Sie sich verbindlich anmelden (Bedarfsabfrage per Elternbrief). Die Notfallbetreuung findet zu den gewohnten Öffnungszeiten statt. (Montag- Donnerstag: 08.00 Uhr bis 16.30 Uhr, Freitag: 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr).

 

Ö wie Öffnungszeiten

Die mögliche Betreuung Ihres Kindes beginnt nach Unterrichtsschluss und endet spätestens um 16.30 Uhr (freitags um 15.00 Uhr). Telefonisch können Sie das Team der OGS ab 8.30 Uhrbis 11.30 Uhr unter der oben genannten Telefonnummer (s. D wie Durchwahl) erreichen. Nach Vereinbarung stehen wir Ihnen vormittags auch gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

 

P wie Partizipation

Ab dem Schuljahr 2014/2015 möchten wir dieses Thema verstärkt in unseren Fokus nehmen. Ein Mal im Monat werden in der Hausaufgabenzeit klassenweise Kinderkonferenzen stattfinden. Außerdem soll ein Lob- und Meckerkasten eingeführt werden.

 

P wie Personal

Das Team der OGS setzt sich z. Z. aus 9 pädagogischen MitarbeiterInnen und einer Hauswirtschafterin zusammen:

 

  • Bastian Mölders: Staatlich anerkannter Erzieher, Inhaber der Fußballtrainer C- Lizenz, OGS- Koordination
  • Daniela Pfeiffer: Dipl.-Mediendesignerin, Weiterbildung OGS-Pädagogik, OGS- Koordination
  • Beate Bernhardt: Staatlich anerkannte Erzieherin
  • Sabrina Biermann: Dipl. Sozialarbeiterin
  • Diana Seipolt: Staatlich anerkannte Erzieherin
  • Sandra Mitterberger: Studentin der sozialen Arbeit, pädagogische Mitarbeiterin
  • Sylvia Steinbeck: Biologisch Technische Assistentin, pädagogische Mitarbeiterin, Sportübungsleiterin
  • Walli Zorbaz: Staatlich geprüfte Hauswirtschafterin
  • Katrin Wilhelmi: Staatlich anerkannte Erzieherin
  • Edith Rudig: Ergotherapeutin (Bachelor of health)

 

Q wie Qualität

Wir orientieren uns mit unserer pädagogischen Arbeit an dem kommunalen Leitkonzept für die Offene Ganztagsschule im Primarbereich in Aachen. Wir sichern die Qualität unserer Arbeit zudem durch regelmäßige Teamsitzungen, einem einmal jährlich stattfindenden Konzeptionstag, sowie vielfältige Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen.

 

R wie Regeln

Für einen harmonischen und strukturierten Tagesablauf gelten für Kinder und Eltern gewisse Regeln. Diese orientieren sich vor Allem an die allgemein gültigen Schulregeln. Bitte achten Sie z.B. darauf, dass Absprachen eingehalten werden, dass Sie sich an die Abholzeiten halten und nicht die „verbotene Türe“ (Eingang an der Turnhalle) benutzen.

 

R wie Ruhe und Entspannung

Wir sind uns über die mit dem OGS- Alltag verbundenen Herausforderungen an die Kinder bewusst und reagieren darauf mit gezielten Entspannungsangeboten.

 

S wie Sauberkeit

Neben anderen Werten (siehe W wie Wertevermittlung) versuchen wir Ihrem Kind ein Gefühl für Ordnung und Sauberkeit zu vermitteln. Es ist uns wichtig, dass sich Ihr Kind für das Spiel- und Bastelmaterial, die Räumlichkeiten der OGS, das Außengelände und die Toiletten verantwortlich fühlt, aufräumt und für Ordnung und Sauberkeit sorgt.

 

S wie Spenden

Spenden ihrerseits nehmen wir gerne an. Nach Absprache freuen wir uns über Taschentücher, Papier, Pappe, Bastel- und Spielmaterialien.

 

S wie Spiel und Spaß

Wir bemühen uns in puncto Spielzeug und Gesellschaftsspiele immer auf dem neuesten Stand zu sein. Wir besuchen Spielemessen und laden regelmäßig Vertreter von entsprechenden Firmen zu uns ein.

 

S wie Sprudel und Tee

Für einen Unkostenbeitrag von 2,-€ pro Monat stehen Ihrem Kind Sprudel, Rohkost und Obst zur Verfügung. Dieser Beitrag muss monatlich im Büro der OGS bei Katrin Wilhelmi (mittwochs zwischen 15.15 Uhr und 16.15 Uhr) eingezahlt werden. Sie können Frau Wilhelmi das Geld auch im Briefumschlag (über Ihr Kind) zukommen lassen. Um sicherzustellen, dass das Geld auch ankommt erhalten Sie in jedem Fall eine Quittung.

 

T wie Teamwork

Gelingende pädagogische Arbeit setzt eine gute Zusammenarbeit der MitarbeiterInnen voraus. Ein multiprofessionelles Team, verbindliche Absprachen, Flexibilität und eine gute Atmosphäre machen dies möglich.

 

U wie Umgang miteinander

Wir legen viel Wert auf einen respektvollen und wertschätzenden Umgang zwischen Kindern, Mitarbeitern und Eltern. Scheuen Sie sich nicht uns bei Unsicherheiten, Kritiken und Anregungen anzusprechen.

 

V wie Vernetzung

Eine offene Ganztagsschule muss dem Anspruch einer gemeinsamen Lern- und Lebenswelt gerecht werden. Um den Entwicklungsprozess Ihres Kindes optimal begleiten zu können, arbeiten wir eng mit den jeweiligen KlassenlehrerInnen zusammen. Reflexionsgespräche und Übergabebücher in den Klassenräumen/Lernzeit-Räumen sollen den Austausch und die entwicklungsorientierte pädagogische Arbeit mit den Kindern sicherstellen. Außerdem sind wir mit externen Mitarbeitern und Institutionen eng vernetzt.

 

W wie Wertevermittlung

Die Vermittlung von demokratischen und sozialen Werten wie Respekt, Toleranz und gesellschaftlicher Verantwortung erachten wir als wichtigen Erziehungsauftrag. Die Kinder sollen lernen für sich selbst und andere Verantwortung zu übernehmen.

So befürworten wir die Mitsprache und Mitgestaltung der Kinder bezüglich des OGS- Zusammenlebens (siehe P wie Partizipation) und stehen Ihnen stets als beispielhafter Orientierungspunkt zur Verfügung.

 

X wie GMX

Sie erreichen uns auch vie E-Mail: ogs-forster-linde@gmx.de

 

Y wie Yeah Party

Die OGS beteiligt sich grundsätzlich an Schulveranstaltung und Festen. Zum Beispiel beteiligen wir uns mit Aufführungen der Tanz- und Theatergruppen beim Schulfest, stehen am Tag der offenen Tür für Sie bereit. Die OGS veranstaltet außerdem jährlich am Fettdonnerstag eine Karnevalsparty und eine OGS-Weihnachtsfeier. Manchmal sind wir dabei auf Ihre Mithilfe angewiesen und freuen uns über engagierte Eltern.  

 

Z wie Zum Schluss…

… hoffen wir, dass wir Sie und Ihr Kind nächstes Schuljahr bei uns begrüßen dürfen! Bis dahin verbleiben wir mit vorfreudigen Grüßen,

 

Ihr OGS- Team Forster Linde